Pixelfed

Wann immer vom Fediverse die Rede ist, hört man Dinge wie „Pixelfed ist ein Ersatz für Instagram“ oder so. Das klingt zwar auf den ersten Blick nicht schlecht, aber bei genauerem Hinsehen gibt es doch ein paar Unterschiede. Ein für mich wesentlicher Unterschied ist, dass man im Fediverse nicht auf eine bestimmte App beschränkt bleiben muss. weiterlesen…

Fremdsprache – fremde Sprache

Es war vielleicht das erste Wort der schwedischen Sprache, das ich bewusst lernte. Bis dahin waren die Straßennamen und Städte einfach nur fremdartig aussehende Ausdrücke, die ich mehr schlecht als vermutlich recht mit deutscher Zunge aussprach. So war es kein Wunder, dass der schwedische Bekannte, den wir im Herbst 2008 in Helsingborg besucht haben, meine weiterlesen…

Treuepunkte

Ich habe größtes Verständnis dafür, dass nach anderthalb Jahren pandemiebedingter Einschränkungen gewisse Geschäfte nicht mehr so gut laufen. Das betrifft nicht nur persönliche Dienstleistungen wie Masseure, die verständlicherweise nicht kontaktlos arbeiten können. Auch Männer im Baumarkt sind seltener geworden, vielleicht die einzige Situation, in denen diese von dem Begriff „Einkaufsbummel“ nicht sofort in die Flucht geschlagen werden. weiterlesen…

Aussetzer

Wie ich bereits in dem Artikel „Von der Dämmerung überrascht“ beschrieben habe, hatte ich mir seinerzeit eine ThruNite TC15 gekauft. Diese kleine und handliche LED-Lampe, die mit Akku bis zu 2300 Lumen schafft, hatte ich seitdem immer dabei und auch des öfteren benutzt. Sie passt aufgrund ihrer Größe noch gut in die Gürteltasche. Leider gab es nach nur 1/2 Jahr gewisse Probleme. weiterlesen…

Internet in Schweden

Wenn ich als Tourist nach Schweden komme, habe ich eigentlich kaum Probleme mit dem Internet. Dank des seit ein paar Jahren harmonisierten EU-Rechts kann ich mein in Deutschland bestehendes Mobilfunkkontingent problemlos auch im europäischen Ausland „abtelefonieren“. Doch sobald ich entweder mehr benötige, oder länger bleiben möchte, wird diese Kulanzregelung Schwierigkeiten machen. Dann besorge ich mir am besten eine schwedische SIM-Karte, bei der es diese Beschränkungen zumindest in Schweden nicht gibt. weiterlesen…