Über mich

Der im Personalausweis eingetragene Künstlername „Sehfahrer“ und der daraus abgeleitete Begriff „Sehfahrten“ sind künstliche Wortschöpfungen von mir, keine Schreibfehler. Es soll die Verbindung zwischen „sehen“ und „fahren“ ausdrücken, denn kaum ein Fotograf wird nur an einem Fleck bleiben.

Sehfahrten — Sehend und fahrend die Welt entdecken

Wozu das alles?   Ursprünglich hatte ich www.Sehfahrten.de in’s Leben gerufen, um hier meine Fotos herzuzeigen. Als ich entdeckte, dass mir auch das Schreiben Spaß macht, wandelte sich dieses Ziel ein wenig.

Daher möchte ich auch das notwendige Drumherum ansprechen. Dies betrifft die Randbereiche der Fotografie ebenso wie die des Lebens. Es kommen längere Sachartikel vor, frei erfundene Geschichten und natürlich auch der schnelle Link, der einfach nur auf ein verwandtes Thema hinweist. Vielleicht sind ja ein paar Tipps dabei, die Dir hilfreich erscheinen.

Ferner werden hier viele Artikel auftauchen, die ich bereits an anderer Stelle im Netz veröffentlicht habe, zeitlich verzögert, aber chronologisch richtig eingeordnet. Insofern ist die Seite gewissermaßen auch ein Spiegel meiner eigenen Tätigkeit als Blogger, wenngleich mangels verfügbarer Historie kein vollständiger.

Seiteneffekte   Beim Schauen nach rechts und links kommt es vor, dass hier auch kritische Artikel zu lesen sind. Wie die Fotografie besteht auch das Leben nicht allein aus Schwarz und Weiß; es gibt Graustufen ebenso wie schrille Farben. Es gibt verschiedene Geschmäcker, Dinge, die mich stören und auch Dinge, die manche Leute anstößig finden. So ist das Leben. Und so ist das Netz, denn das Netz ist ein Spiegel des Lebens.

Und ebenso wird es auch weiterhin mit meinen Themen sein. Dabei will ich — bei aller Kritik — niemanden beleidigen oder verunglimpfen. Alles, was ich hier schreibe, geschieht im Geiste der grundgesetzlich verankerten Meinungsfreiheit. „Eine Zensur findet nicht statt.“