Mondnacht

Wenn man schon den ganzen Tag in der Hütte hocken muss, weil Petrus wohl einen Exklusivvertrag mit den südschwedischen Landwirten hat, dann muss man die wenigen Minuten nutzen, in denen die Sintflut mal Pause macht. Eine solche Gelegenheit ergab sich gestern Abend. Der (zwar noch nicht ganz volle) Mond ließ sich kurz in einer Lücke weiterlesen…

Landskrona Citadellet

Vielleicht war die Lichtstimmung in Landskrona noch das interessanteste an der Zitadelle (Wikipedia, englisch). Jedenfalls stimme ich dem Schreiber zu, der bei G+ die Bewertung abgegeben hat, “es gibt wenig zu sehen hier, aber wenn man schonmal da ist, kann man sich das ruhig mal ansehen”. Die sehr gepflegte Anlage wirkt auf der Landkarte mondäner weiterlesen…

Ängelholm

Ängelholm liegt im Scheitelpunkt einer Bucht, die sich von Skåne aus nach Nordwesten hin öffnet. Laut Reiseführer zeichnet sich die Region durch einen beeindruckenden Sandstrand aus und wird “schwedische Riviera” genannt. Tatsächlich ist sowohl der sehr saubere Strand als auch die Brandung und der beständige Wind sicher ein Anziehungspunkt nicht nur für die Gäste des weiterlesen…

Rabattschlacht auf Schwedisch

“Cassels” ist ein Bekleidungsgeschäft im “Väla-Center”, einem umfangreichen Einkaufszentrum ähnlich wie das DEZ oder der City Point in Kassel, möglicherweise die einzige Attraktion in der näheren Region nordöstlich von Helsingborg. Dieses Handy-Foto, das ich mit Snapseed aufgepeppt habe, hat auch wirklich nur den einen Grund, die Namensähnlichkeit zu dokumentieren. Gekauft haben wir dort nichts. Überhaupt weiterlesen…

Nachgereicht: Auf der Peter Pan

Sanft gleitet die Peter Pan durch die nicht vorhandene Dünung. Das kaum wahrnehmbare Auf und Ab wirkt eher einschläfernd als dass es Unbehagen verursacht. Mit der Fähre von TT-Line sind wir um 10 Uhr nach Trelleborg in Südschweden aufgebrochen. Nach der Ankunft gegen 17:30 Uhr werden wir noch ein paar Stunden fahren müssen, bis wir weiterlesen…

Gegensätze

Der Wind streicht sanft durch die Baumwipfel, in der Ferne rauscht der Straßenverkehr. Die E4 ist nicht weit entfernt, und vielleicht ist es die Ruhe der Natur, die den Verkehrslärm, der kein echter Lärm ist, bis zu uns herüber trägt. Es klingt irgendwie wie das Rauschen des Windes, mal stärker, mal schwächer, dann fast bis weiterlesen…

Faulencia vulgaris

Es ist immer wieder eine angenehme Überraschung, wenn wir in Schweden sind. Nach der Ankunft am Samstag Abend und einem netten und anregenden Gespräch mit den Vermietern gingen wir relativ früh schlafen. Doch anders als befürchtet konnten wir am Sonntag problemlos unseren Wocheneinkauf machen und auch eine neue SIM-Card für den Internet-Zugang kaufen. Im Grunde weiterlesen…

Richtung Norden, und dann immer geradeaus

Wer kennt ihn noch, den Spruch aus der Doornkart-Reklame? Ich bin an das Zeugs ja irgendwie nie rangekommen, aber der Norden selbst hat mich schon lange in seinen Bann geschlagen. Nun ist es also wieder mal so weit. Momentan stehen wir nach einer ereignislosen Fahrt (fast ohne Staus) in Travemünde am Skandinavienkai und warten auf weiterlesen…

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen bestehen nicht nur aus Packen, sondern insbesondere auch darin, herauszufinden, wo genau der Fähranleger ist. Ich erinnere mich noch genau an eine nächtliche Anfahrt vor einigen Jahren, bei der wir an einer Stelle gewartet hatten, die der Information der Website genau entsprach. Leider war es die falsche Stelle. Gewissermaßen standen wir am Hintereingang des weiterlesen…