OpenData: Wanderwege in OSM

Rastplatz im Wald mit liegenden Baumstämmen im VordergrundWandern ist toll, Open Streetmap auch. Aber wie zur Hölle finde ich offizielle Wanderwege in OSM? Ein kleiner (und bei weitem nicht vollständiger) Überblick.

Der Artikel Wanderkarte des OSM-Wikis gibt einen Überblick. Die nähere Betrachtung dieser Vorschläge zeigt schon, wie unterschiedlich man mit dem gleichen Ausgangsmaterial an Daten umgehen kann. Das soll keine Kritik sein, immerhin ist ja alles kostenlos (auch die Leistung der Aufbereitung!). Man muss einfach schauen, was man braucht und dann seine Wahl treffen.

Wer übrigens selbst dazu beitragen möchte, dem sei dieser Wiki-Artikel empfohlen.

Reit- und Wanderkarte: Die “Ortssuche” ermöglicht es, auf der Karte einen Ort in der Nähe aufzusuchen. Danach lässt sich in der Region mit den üblichen Möglichkeiten (zoomen, verschieben) mit der Maus weiter navigieren. Dies ist sehr sinnvoll, denn danach wird die Funktion “Wanderwege” in der Kategorie “Verzeichnisse” interessant. Dadurch werden alle Wanderwege innerhalb des gewählten Kartenausschnittes aufgelistet. Ein Klick auf ein Symbol richtet die Karte dann so aus, dass der Wanderweg darin enthalten ist. Leider wird er nicht in der Karte hervorgehoben. Auch fehlt mir darin die Kennzeichnung (z.B. “H3”), so dass die Orientierung nur mit detaillierter Ortskenntnis möglich ist.

HikeBikeMap: Gut geeignet für eine Übersicht. Die Suche nach Orten ist integriert, jedoch ist keine gezielte Suche nach Wanderwegen möglich (jedenfalls habe ich keine gefunden). Auch fehlt mir die Hervorhebung einer einzelnen Route, was es in Gebieten mit vielen Angeboten unübersichtlich macht.

Waymarked Trails – Wanderwege: Hier ist das kartentechnisch deutlich besser gelöst. Die Wanderwege sind bereits in der Karte eingetragen und gekennzeichnet. Alternativ lässt sich die Karte auf die Anzeige von Radwegen, Mountainbike-Routen, Inline-Skating, Reiten und Wintersport-Pisten umschalten. Außerdem lässt sich die Sichtbarkeit der überlagerten Routen im Verhältnis zur Karte sowie das Höhenrelief flexibel einstellen. Aber jetzt kommt der Hammer: Klickt man auf eine Routenkennzeichnung, öffnet sich ein Menü. Sobald der Mauszeiger über einer der aufgelisteten Routen verweilt oder man diese anklickt, wird die Route in der Karte deutlich hervorgehoben! Diese ausgewählte Route lässt sich dann als GPX- oder KML-Datei herunterladen.

Quelle: Screenshot von waymarkedtrails.org