Doch (k)eine neue Camera

Nein, es lohnt sich wohl vorerst nicht, mir eine neue Camera zu kaufen. Ich hatte ja die Nikon D750 und später dann die D500 ins Auge gefasst, aber inzwischen habe ich eine bessere gefunden.

Besser nicht im Hinblick auf die Optik, nicht auf die Chipgröße oder auf die Geschwindigkeit. Besser aber im Hinblick auf den Immer-Dabei-Aspekt. Es ist mein LG G4.

Ich hatte in den vorletzten Urlaub meinen Camerarucksack mit dem Stativ mitgenommen. Beides kam einmal in zwei Wochen zum Einsatz, bei einem Sonnenuntergang, und die Camera allein noch mal am Hafen, auch bei einem Sonnenuntergang. Im letzten Urlaub war es ähnlich. Das Stativ bleib im Gepäck, die D70 mit dem Tele habe ich einmal benutzt, weil bei dieser Perspektive das Smarty leider nur Digitalzoom zu bieten hat, was Qualität und Auflösung stark reduziert.

Alle anderen Fotos habe ich mit dem G4 gemacht, weil ich das eh immer dabei habe und weil es erstaunlich gute Fotos macht (wie z.B. das Artikelfoto, GPS). Auch Panorama, auch HDRI, auch Video. Und die Einstellmöglichkeiten sind beispiellos, wenn man bedenkt, dass es „nur“ ein Smartphone ist. Also lassen wir das mit der neuen Nikon vorerst, es ist rausgeworfenes Geld.

Lediglich ein paar Aufnahmen von dem wunderbaren Sternenhimmel hätte ich gern mal gemacht. Dafür ist meine aktuelle D70 nicht geeignet, da das Foto trotz ISO 1600 und 30 Sekunden Belichtung schwarz bleibt. Aber dafür über 2000 € ausgeben?

1 thought on “Doch (k)eine neue Camera”

Kommentar verfassen