Was ist Kunst?

“Die Grenze zwischen dem, was Kunst ist und was nicht, wird unwichtiger.”

Carolyn Christov-Bakargiev, künstlerische Leiterin der documenta 13 (gefunden beim BR)

Vielleicht macht genau dies meine bisherigen Probleme deutlich, Kunst überhaupt zu verstehen. Vieles ist halt doch eine Sache der Interpretation. “Schönheit liegt im Auge des Betrachters”, heißt es. “Kunst auch”, mag man ergänzen. Ist ein Schrotthaufen Kunst? Ist ein mühsam zusammengestelltes Artefakt, wie das “Template” von Ai Weiwei auf der documenta XII, das ein Sturm kurz nach der Aufstellung durcheinandergewirbelt hat, hinterher immer noch Kunst?

Zu der Frage, woher der “Schönheit”-Spruch stammt, habe ich hier einen interessanten Blogartikel gefunden.

Kommentar verfassen