Frühstück

Moin! Frühstück! Ich beschäftige mich mal wieder mit Vögeln. Ok, sorry, der musste jetzt einfach mal sein :-) Hier nun also ein letztes Video von unserer Spatzenbande, und wieder habe ich ein wenig über kdenlive gelernt.

Da ist zunächst das Schnittwerkzeug, das aussieht wie eine Schere. Damit ist es einfach, einen bereits in der Zeitleiste befindlichen Video- oder Audioclip zu schneiden. Einfach an der gewünschten Stelle drauf klicken, und schon hat man zwei Schnipsel, die sich  dann verschieben lassen. Auf diese Weise habe ich die Zeiten herausgeschnitten, in denen keine Vögel am Futterkorb hingen. So entstand ein Clip, der sich in erster Linie mit den Tieren beschäftigt und nicht das locker im Wind schwingende Futter zeigen.

Das nächste Thema war, den Titel sanft ein- und auszublenden. Dazu hilft dieses Tutorial sehr gut weiter. Es ist ohne Ton, was zunächst etwas verwirrend ist. Dafür stehen die Anweisungen dazu unter dem Film in Textform (englisch).

Auch einen weiteren sehr verwirrenden Effekt konnte ich auflösen. Es scheint sich um einen Bug im Programm zu haben (ich verwende aktuell Version 17.12.3), der verhindert, dass Dialoge wie z.B. die Farbauswahl oder “Speichern unter” angezeigt werden, wenn das kdenlive-Fenster maximiert ist.  Genau genommen werden die Dialoge zwar angezeigt und haben auch den Fokus, jedoch liegen sie hinter dem Hauptfenster, was wenig hilfreich ist. Wenn kdenlive jedoch nicht maximiert ist, man es aber vielleicht mit der Maus so groß wie möglich gezogen hat, dann tritt der Fehler nicht auf.

Und das Video? Hier, bitte sehr :-)