Rotbarts Medienübersicht

Das „Buch zum Film“ ist seit längerem ein bekanntes Modell der Zweitverwertung für die Unterhaltungsindustrie. Zumeist bringt es allerdings kaum neue Erkenntnisse ins Spiel, außer das Buch wäre ausnahmsweise mal zuerst da gewesen. Und dann ist es leider oft so, dass der Film enttäuschend ist, auch wenn es durchaus positive Ausnahmen gibt.

Auf der „Homepage zum Buch“ verfolgt Wolfgang Schwerdt ein anderes Konzept. Anstelle einer „Onlineausgabe für lau“ hat die http://rotbartsaga.com bereits lange vor der Veröffentlichung des ersten Bandes das Projekt „Rotbartsaga“ medial begleitet. Als eine Art Crowdfunding der anderen Art konnten die angehenden Leser über die Seite nicht nur liebevoll verpackte Sponsorenexemplare erwerben und damit im Vorfeld bereits das Projekt finanziell unterstützen. Auch Hintergrundinformationen und die aktive Einbindung der Vierbeiner der Leserschaft trugen dazu bei, das Projekt einem größeren Personenkreis bekannt zu machen. Ein richtig kreatives Marketing, wie ich finde.

Nun hat Schwerdt den Ball sozusagen wieder ins eigene Feld geholt, indem er die Resonanz seiner Rotbartsaga in den Medien auf einer eigenen Seite zusammenfasst. Wer sich also ein Bild darüber machen möchte, was andere von der Serie halten, kann sich auf „Rotbart in den Medien“ durch die Links klicken. Auch dieser Blog ist selbstverständlich dort vertreten.

Und wenn du noch ein Weihnachtsgeschenk für deine Lieben suchst, wird dich Amazon sicher noch rechtzeitig beliefern 🙂