Das Foto ist unterbelichtet!

Wenn in einer Newsgroup oder einem Webforum, die sich mit Fotografie beschäftigen, ein Foto gezeigt wird und jemand sagt, das Bild sei zu dunkel, dann kommt recht oft vom Fotografen die barsche Antwort: “Kalbrier endlich mal deinen Monitor!” Ob man das der Qualitätskontrolle einer Bildagentur auch sagen kann? Manche Bilder wirken ja auch erst, wenn sie dunkel sind, sonst sieht man viel zu viel helle Stellen drauf. Das ist dann ja irgendwie nicht richtig “Nacht”. Und wenn so ein Bild eine im Studio nachgestellte Nachtszene zeigt, warum soll man die dann künstlich aufhellen?

Im großen Bild, das ich hier natürlich nicht frei ausstelle, sind auch noch die künstlichen Strahlen des berühmten “Sterns von Bethlehem” zu sehen (durch die Verkleinerung hier nur ansatzweise zu erkennen). Was meint Ihr? Ist das Bild wirklich zu dunkel? Sollte ich es nochmal etwas heller versuchen? Oder die Agentur zum Teufel schicken?

Kommentar verfassen