Hundewanderungen

Das Wandern mit Hund ist natürlich fast immer möglich, doch ein einigermaßen artgerechtes Wandern beinhaltet auch, dass der Hund in weiten Bereichen frei laufen darf. Das ist in der Natur zwar theoretisch immer möglich, aber leider nicht immer erlaubt. Da zum Familienkreis inzwischen auch ein Schäferhund gehört, ist das Thema für uns zu einer gewissen Bedeutung gelangt.

Beim Wandern mit Hund geht es mir persönlich darum, dass alle Beteiligten etwas davon haben. Wie schon gesagt, soll der Hund seine typischen Verhaltensweisen möglichst ausleben können, sofern das weder andere stört, noch z.B. Jungtiere Schaden nehmen. In gewisser Weise orientiert sich dies an dem skandinavischen „Jedermannsrecht“, dessen Grundphilosophie lautet „nicht stören, nichts zerstören“. Aber auch ich möchte etwas davon haben, seien es hübsche Ausblicke (mit entsprechenden Fotos), oder Geocaching, oder einfach ein angenehmer Spaziergang durch die Natur.

Aus diesem Grunde habe ich die neue Kategorie Hundewanderungen geschaffen, unter der ich einige Artikel vorbereitet habe. Ich möchte dazu sowohl das organisatorische Umfeld beschreiben, als auch Tipps für Wanderungen geben, die Mensch und Tier gleichermaßen genießen können. Mal sehen, was daraus wird.

Werbung
Werbung

Kommentar verfassen