Das muss ich später mal lesen

Wie oft haben wir uns gedacht „das muss ich später mal lesen“, wenn wir auf einen interessanten Artikel im Web gestoßen sind, nur im Moment leider keine Zeit haben? Und „später“ bedeutete dann oft „niemals“, denn wie oft haben wir das dann vergessen?

Nachdem ich vor längerem „Read it later“ gefunden hatte, passiert mir das kaum noch. Dieser Dienst, der sich zwischenzeitlich in „Pocket“ umbenannt hat, bietet neben dem Cloud-Dienst des Verwaltens einer Leseliste auch diverse Addons für die gängigen Browser an. Und dann ist das „später“ wirklich nur noch drei Klicks entfernt: Der erste Klick, wenn man die Website zufällig gefunden hat, und der zweite Klick auf die Liste, um sie später erneut zu öffnen. Und der dritte Klick hakt den Artikel sozusagen ab. Dadurch taucht er nicht mehr auf der Liste der zu lesenden Sachen auf, bleibt aber im Archiv für spätere Recherchen.

Auch das Android-Tablet hat inzwischen die App bekommen, so dass ich sowohl dort wie auch am PC interessante Berichte notieren und auch lesen kann. Durch den Cloud-Service erfolgt die Synchronisation der Leseliste bei vorhandener Internetverbindung fast unmittelbar.

Also, keine Ausreden mehr! Put it in (your) Pocket 🙂

Kommentar verfassen