Unschuldsengel

Nachdem meine Tochter mir schon länger von Captain Morgan vorgeschwärmt hat, habe ich dieser Tage das Angebot unseres lokalen Lebensmittelhändlers wahrgenommen und eine Sonderedition „Flasche mit Glas“ gekauft. Nur was tun damit? Einfach kippen klingt zu langweilig.

Unter dem hübschen Namen „Unschuldsengel“ fand ich dann im Netz ein Rezept, dessen Zutaten ich jedoch leider heute Abend nicht mehr komplett auftreiben konnte. Also experimentierte ich ein wenig herum.

Aus 3 cl Captain Morgan wurden 6 cl, den Malibu habe ich durch Kokossirup mit etwas Soda ersetzt, Erdbeersaft durch Erdbeersirup. Die frischen Erdbeeren habe ich einfach weggelassen. Wir wissen ja seit Asterix und Obelix, dass der Koch die am liebsten selbst verputzt, nicht aber in den Kochtopf tut 🙂

Crushed Ice dazu, die Sternfrucht ebenfalls elegant ignoriert, dafür aber noch etwas braunen Zucker ins Glas, und fertig ist der Unschuldsengel. Und ich schaue jetzt wie ebensolcher.

Rezepte verändern macht entschieden mehr Spaß als sich dogmatisch daran zu halten 🙂

Das Ganze dann schnell noch in den Lichtwürfel gestellt, Camera auf das Stativ, Blitz auf „Fernsteuerung“ (Nikon iTTL) und abgedrückt. Dann mit GIMP etwas nachbearbeitet: Bild beschnitten, die Gradationskurve großzügig nach oben gezogen, verkleinert, Stempel, Rahmen und Schatten dazu und fertig ist das Blogfoto. Zwei Hobbies vereint. Prost!

Kommentar verfassen