Flughafen oder Fluchhafen?

Aufgrund einer geplanten Reise stellte sich auch für mich die Frage, ob mit dem neu ausgebauten Flughafen Kassel-Calden alles seine Richtigkeit hat oder ob, wie in letzter Zeit des öfteren zu lesen war, im Grunde “alle Flüge ausfallen”. Die Kernfrage ist dabei wirklich: Was steht eigentlich in der Zeitung? Was interessiert die Leute, oder wovon glauben die Redakteure, dass es die Leute interessiert?

IMG_20130518_170844Reinhard Meys alter Titel “… was in der Zeitung steht” von 1984 nimmt einige Gedanken vorweg, die mir in diesem Zusammenhang durch den Kopf gehen. Denn die Frage “Wie wehrt man sich nur gegen das, was in der Zeitung steht?” könnte sich genau so gut auch der Flughafenbetreiber stellen. Nach einer politischen Planungsphase, die länger gedauert hat als der Berliner Flughafen an Bauzeit aufgehäuft hat wurde im Frühjahr 2013 der ausgebaute Flughafen Kassel-Calden (KSF) endlich eröffnet. Ich erinnere mich an einen Besuch im Tower Anfang der 90er Jahre, und schon damals hatte ich den Eindruck, es handele sich um eine “unendliche Geschichte”. Inzwischen ist der Flughafen in Betrieb, und es war wohl zu erwarten, dass beide Seiten, die Befürworter wie die Gegner, das jeweils passende aus den Geschehnissen für sich ausschlachten würden. Doch was steckt wirklich dahinter?

Verständlicherweise kann ein einzelner Mensch kaum eine statistisch relevante Menge an Flügen zusammen kriegen, um über die Frage, ob nun mehr geplante Flüge stattfinden oder ausfallen, verlässlich Rechenschaft abzulegen. Aber ein einzelner Flug ist ja auch schonmal was und aus einigen Beobachtungen lässt sich vielleicht doch der eine oder andere Schluss ziehen. Also machten wir uns auf ins Reisebüro, wo wir einen Flug nach Mallorca ab Kassel buchen wollten.

EmpfangshalleUnsere Wahl fiel aufgrund früherer guter Erfahrungen auf Wimke Reisewelt am Ständeplatz in Kassel, wo uns Frau Althoff geduldig alle wohl typischen Anfängerfragen beantwortete. Natürlich wollten auch wir wissen, ob ein 4 Wochen vor der Reise gebuchter Flug ab Calden denn auch wirklich stattfinden würde oder ob stimme, “was in der Zeitung steht”. Frau Althoff wies darauf hin, dass der Flughafen ja gerade mal einen Monat in Betrieb sei und man sich momentan wohl noch in der Eingewöhnungsphase befinde. Dies betrifft verständlicherweise beide Seiten. Denn was nützen Flugangebote, wenn sie nicht wahrgenommen werden? Kann man der Fluggesellschaft einen Vorwurf machen, bei einem Flug mit sechs gebuchten Plätzen diese doch lieber (für die Fluggäste kostenfrei!) zu einem anderen Flughafen zu transportieren? Andererseits ist es natürlich notwendig, Angebote auszuschreiben, denn wer sollte sonst eine Buchung durchführen wollen?

Wir erfuhren aber auch, dass die Monate März und April traditionell nicht gerade besonders begehrte Urlaubsmonate für den Mittelmeerraum seien. Vielleicht mussten die Flüge auf die Balearen also einfach nur unter dem schlechtem Timing leiden?

Auf jeden Fall können wir den ersten Teil unseres Erfahrungsberichtes, die Buchung im Reisebüro, mit großer Zufriedenheit abschließen. Wir haben nicht nur einen Kurztrip gebucht, sondern auch den Mietwagen vor Ort dazu und viele Fragen beantwortet bekommen, von denen wir manche gar nicht gestellt hätten. Die Beratung war also vorbildlich, und das ist auf jeden Fall mal ein guter Anfang!

Wir sind gespannt, wie es weiter geht, noch besteht ja Hoffnung …

Link: Google Maps, Satellitenbild zur Zeit noch ohne den Neubau

Kommentar verfassen