Standardantwort No. 4: “Mach’s doch besser!”

Natürlich kann auch diese Antwort reichlich vernichtend sein, wenn sie einen der weniger mutigen Zeitgenossen trifft: “Mach’s doch besser!” Klar, im ersten Moment erscheint das recht logisch, so etwas zu sagen.

Aber nehmen wir doch mal an, wir würden in der Oper sitzen und die Sopranistin vertut sich ordentlich bei ihrem Gesang. Das würden wir vermutlich hören, wenn wir einigermaßen musikalisch sind, oder? Außer natürlich es handelt sich um irgend etwas unaussprechlich Modernes, wo Melodik und Harmonie begrifflich irgendwie nicht reinzugehören scheinen.

Aber nehmen wir an, obiges passierte während einer Aufführung eines historischen Stückes. Dann unterhält man sich in der Pause über den Patzer der Sängerin. Eine Freundin derselben kriegt das mit und kontert mit diesem Ausspruch: “Mach’s doch besser!”

Was bedeutet dies nun? Dass die Sängerin nur dann einen Fehler gemacht hat, wenn die Kritikerin eine bessere Sopranistin ist? Oder dass die Kritik nur dann berechtigt ist, wenn es sich so verhält?

Natürlich nicht, würden wir sagen, der Fehler ist doch ohnehin gemacht. Den kann man nicht wegdiskutieren.

Aber im Fotoclub oder der Community, da geht das.

Kommentar verfassen