Aus die Maus, Du bist raus!

Original veröffentlicht am 9.12.2006

 

Nach meinem Bericht vor ein paar Tagen ist nun ein weiterer geschätzter User in der besagten Community gesperrt worden. Auch hier wieder die Begründung des “geschäftsschädigenden Verhaltens”. Der User versicherte, nur auf Missstände hingewiesen, nicht jedoch Nachteile beabsichtigt zu haben.

Anstatt Kritik konstruktiv zu sehen, aufzunehmen, und alles daran zu setzen, die Missstände abzustellen, werden denkfähige User mundtot gemacht.

Irgendwo mal gehört:

Unternehmen, die auf die Kritik ihrer Kunden eingehen, können diese zunächst negative Sache in einen Gewinn verwandeln.

Aber dazu muss man zuhören können … und wollen!

Ich sollte mich nicht mehr darüber aufregen, denn mein Account ist inzwischen endlich gelöscht. Aber ich kann die Frustration doch nachvollziehen, und es ist schade für die Leute, die gern noch dabeigeblieben wären.

Kommentar verfassen